Das ist Pablo

Tourismusstudent, 22 Jahre alt, leidenschaftlicher Surfer und Musikfan und während dieses Studienjahrs im Rahmen eines Erasmus-Programms in Coimbra, Portugal.

Testimonio Pablo 02

Was vermisst du in deinem Erasmus-Leben?

usschließlich das Essen. Die knappe Zeit hat mich dazu gebracht, verschiedene Möglichkeiten mich zu ernähren zu probieren. Dies reicht vom Essen in den Mensen der Uni bis hin zum Essen im Wohnheim oder manchmal bei Freunden selbst zu kochen.

Was ich am meisten von dem typischen Essen in Spanien vermisse, sind die Eintöpfe meines Vaters, Kartoffeln a la Riojana und spanischen Käse. Gefallen haben mir das portugiesische Feingebäck und die „Francesinhas“, ein typisch portugiesisches Sandwich mit einer Ragout-Sauce.

Was sind die nächsten herausforderungen in deinem leben?

Ich möchte mein Studium beenden und mich dann neuen Herausforderungen stellen und zum Beispiel einen höheren Abschluss in Sport oder einen Kurs in touristischer Animation machen oder direkt nach einer Arbeit in meinem Studienbereich suchen.

Was ist das Motto deines Lebens?

Es gibt einen Satz aus einem Lied von Calamaro, mit dem ich mich identifiziere: “Ich ging immer den gleichen Weg, den schwierigen des Lachses.”

Testimonio Pablo 01

Erzähle uns von einer Erfahrung, die dich geprägt hat

Das Erasmus-Programm ist ein unvergessliches Erlebnis. Und vor ein paar Jahren habe ich ein Meditations-Retreat in Madrid besucht. Außerdem ist beim Surfen der Kontakt mit dem Meer etwas ganz Spezielles für mich. Nach Portugal zu kommen, hat mir erlaubt, Nazaré als mythischen Ort kennenzulernen, wo ich richtig Angst hatte, als ich versuchte, auf den Wellen zu reiten.

Themen, die dich beunruhigen oder für die du besonders sensibilisiert bist

Der Schutz der Umwelt und die Zerstörung von Ökosystemen sowie die Gesellschaft mit ihrem übermäßigen Konsum und Mangel an sozialer Gerechtigkeit.

Wie ernährst du dich?

Trotz der knappen Zeit versuche ich, mich gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Im letzten Jahr begann ich, viele neue Gerichte und neue Geschmacksrichtungen anderer Länder, vor allem orientalische Speisen, zu probieren.

Kochst du gerne?

Ich koche sehr gerne und jetzt noch mehr als früher. Wann immer ich kann, versuche ich auf den Markt zu gehen und für mich und für andere zu kochen. Ich mag es, Gerichte, die ich kenne, abzuändern. Meine Spezialität sind Tacos, Pasta und Kartoffeltortilla.

Pablo's favorite products

Was tust du, um fit und gesund zu bleiben?

Ich esse ausgewogen, obwohl ich mir in der Regel einige Leckereien gönne. Vor kurzem fing ich mit Calisthenics an und trainiere nun mit meinem eigenen Gewicht.

Wo kaufst du ein und welche Produkte suchst du aus?

In Coimbra gehe ich immer auf den Markt und, was ich dort nicht finden kann, kaufe ich im Supermarkt.

Achtest du auf eine gesunde ernährung und was tust du dafür?

Ja, wenn ich nicht selbst koche, esse ich in der Mensa, da sie eine sehr abwechslungsreiche Küche haben. Wenn ich mit meinen Freunden Essen zum Mitnehmen bestelle, entscheiden wir uns in der Regel für Sushi oder chinesisches Essen.

Wo kaufst du die produkte von Trevijano?

Als ich nach Coimbra ging, brachte ich vier Produkte im Rucksack mit, für den Fall, dass ich sie in Portugal nicht finden würde: Piquillo-Paprika, Wurst, Risotto und Couscous von Trevijano. Später sah ich, dass es im Supermarkt Produkte von Trevijano gab, so dass ich, als ich nach Spanien zurückkehrte, den Rucksack sogar wieder damit füllte.

Was schätzt du an den produkten von Trevijano?

Man kann sie leicht zubereiten, sie sind gesund und sehr lecker.

Was sind deine Lieblingsprodukte von Trevijano?

Pilzrisotto, orientalisches Couscous und marokkanisches Couscous.

Maybe you're interested

Testimotio

Das ist Pablo

″Tourismusstudent, 22 Jahre alt, leidenschaftlicher Surfer un...″

VER TESTIMOTIO
Testimonio Pablo 02
Testimotio
Testimonio Jaime 02

Das ist Jaime

″Hallo! Ich bin CEO von The Agile Monkeys und Theam. Ich trei...″

VER TESTIMOTIO
GroupCreated with Sketch.

Pack añadido al carrito